ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER ROBIN GMBH

  1. Allgemeines
    1. Die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten, sofern vertraglich nicht gesondert vereinbart, für Dienstleistungen der Robin GmbH (nachfolgend „Robin“ genannt). Sie gelten durch Auftragserteilung per E-Mail als anerkannt.
    2. Diese AGB gelten ausschließlich. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen, es sei denn, diese werden ausdrücklich schriftlich von Robin anerkannt.
    3. Die AGB der Robin gelten auch dann, wenn Robin in Kenntnis entgegenstehender oder von den Bedingungen der Robin abweichender Bedingungen des Kunden die Bestellung oder den Auftrag vorbehaltlos annimmt oder ausführt.
    4. Robin ist berechtigt, sich zur Durchführung des Vertrages Dritter zu bedienen.
    5. Alle Regelungen dieser AGB gelten nur soweit zwischen den Parteien nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.
  2. Angebote und Vertragsabschluss
    1. Die Leistungen der Robin inklusive des Preises sind grundsätzlich freibleibend.
    2. Die Leistungspreise sind Festpreise.
  3. Preise und Zahlungsbedingungen
    1. Die von Robin genannten Preise verstehen sich ohne Umsatzsteuer, sofern diese nicht gesondert ausgewiesen wird.
    2. Die Abrechnung der Lieferung und/oder Leistung erfolgt nach Aufwand.
    3. Mehrkosten, die durch Umstände entstehen, die Robin nicht zu vertreten hat, gehen zu Lasten des Kunden. Dies gilt insbesondere für unvorhersehbare Ereignisse wie z.B. Höhere Gewalt, Nichterfüllung der Mitwirkungspflichten des Kunden.
    4. Die Rechnungen von Robin sind ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum zu zahlen. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist ist Robin berechtigt, ohne weitere Mahnung Zinsen in Höhe von 6 % über dem gültigen Basiszinssatz (§ 247 BGB) zu berechnen.
  4. Lieferfristen
    1. Liefer- bzw. Leistungsfristen sind Schätzungen
    2. Bei Buchung des Express-Service, garantiert Robin die Auftragserfüllung innerhalb von 24 Std. an Werktagen. Wird dies nicht gewährleistet, ist die Express-Gebühr für den Kunden nicht zu bezahlen.
  5. Abnahme
    1. Der Kunde ist zur Abnahme der Leistung verpflichtet, sobald ihm das Wertgutachten per E-Mail zugestellt wird.
    1. Verzögert sich die Abnahme ohne Verschulden von Robin (z.B. durch fehlerhafte E-Mail Adresse), so gilt die Abnahme nach Ablauf von 14 Tagen seit Anzeige der Leistung als erfolgt
  6. Reklamation und Gewährleistung
    1. Robin erstellt die Wertgutachten anhand eines selbst entwickelten Kriterienkatalogs und gewichtet die Kriterienausprägungen nach eigenem Ermessen durch mehr als 20 Jahre Erfahrungen in der SEO und im Einkauf und Verkauf von Webseiten. Zudem ist die Robin GmbH geprüfter Wertgutachter für Webseiten als Mitglied im Gutachter- und Sachverständigenverband DSGV.
    2. Robin haftet nicht für inhaltliche Ausführungen oder Bewertungen, die dem Kunden nicht gefallen oder die selbst unabhängige Dritte anders bewerten würden
    3. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Fällen des Vorsatzes oder bei grober Fahrlässigkeit von Robin in der Ausführung des Wertgutachtens.

Stand: 9/2020

Website Gutachter Scroll to Top